Aktuelles von HORN


Berichte und Informationen rund um
das Unternehmen Paul Horn GmbH

Sie sind hier:Startseite  Aktuelles  Detailansicht

Neue Alu-Stechgeometrie

Alu-Geometrie für S100 und S224

Um das zu verhindern, entwickelte HORN, speziell zum Ein- und Abstechen von Aluminium für die Stechsysteme S100 und S224, eine neue Geometrie mit präzisionsgeschliffener scharfer positiver Schneide und Stechbreiten von 2 und 3 mm. Die Stechtiefen betragen bis 18 mm. Die polierte Spanformgeometrie wirkt gegen Aufbauschneidenbildung, erzeugt kleine Spiralspäne und sorgt dadurch für sehr gute Spankontrolle und hohe Prozesssicherheit. Die angepasste Spanverjüngung verhindert beim Stechen Beschädigungen an den Flanken und erzeugt somit eine hohe Oberflächengüte. Die Geometrie .WA. sorgt beim Einstechen, Abstechen und Nuten schlichten für präzisen und leichten Schnitt. Der optimale Vorschub f liegt zwischen 0,07 und 0,25 mm/U.

Neben der unbeschichteten Ausführung in der Sorte K10 bietet HORN alternativ die glatte Beschichtung DD26 zur Bearbeitung von Aluminium mit höherem Siliziumgehalt mit ebenfalls geringst möglicher Neigung zur Aufbauschneidenbildung.

Für optimale Zerspanungsbedingungen empfehlen sich Klemmhalter mit Innenkühlung, insbesondere über den Spannfinger. Die Innenkühlung wirkt dadurch direkt in der Schnittzone und sichert so beste Zerspanungsbedingungen. Die Schneidplatten sind sowohl in rechten wie in linken Klemmhaltern verwendbar. Den Schneidplatten Typ S100 sind Klemmhalter/ Kassetten H100 bzw. NK100 zugeordnet. Die Klemmhalter/Kassetten B224, BK224 und H224 dienen der Aufnahme der Schneidplatten Typ S224. Es sind verschiedene Möglichkeiten des Kühlmittelaustrittes verfügbar: Austritt über Fächerdüsen seitlich der Schneidplatte, Austritt über Spannfinger, Austritt des Kühlmittels in Kombination von Spannfinger und Unterstützung.

« Zurück